Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem exklusiven Damenduft des Fashion-Labels Calvin Klein.

Duft und Parfum

03.11.10 - 12:00 Uhr

von: Slaterina

Synthetische und natürliche Duftstoffe.

In der Welt des Parfums unterscheidet man zwischen natürlichen und synthetischen Duftstoffen. Synthetische Duftstoffe galten lange Zeit als Ersatzstoffe und als weniger hochwertig wie die natürlichen. Allerdings hat die Herstellung synthetischer Duftstoffe gute Gründe: Der Moschushirsch etwa ist vom Aussterben bedroht, sodass eine künstliche Herstellung des Moschusduftes zum Fortbestand der seltenen Tierart beiträgt.

calvin-klein-beauty_inhaltstoffe

Hier gibt es mehr Infos.

Natürliche Duftstoffe

Es gibt ca. 400 natürliche Substanzen. Das Angebot der Natur in Sachen Duftstoffe ist überaus reichhaltig. Zu den teuersten Düften gehören Essenzen, die aus Blüten gewonnen werden. Das wohl exklusivste ätherische Öl ist das der Rosenblüte. Fünf Tonnen Rosenblüten ergeben gerade mal ein Kilo reines Rosenöl. Entsprechend hoch ist der Preis für natürliche Duftessenzen. Andere natürliche Duftspender sind etwa Früchte. Die daraus gewonnenen Düfte sind leicht flüchtig, besonders die Zitrusnoten, die vor allem in Sommerparfums zum Einsatz kommen. Gewürze, Hölzer und Harze finden oftmals in Männerdüften Verwendung. Die tierischen Duftstoffe wie Amber oder Moschus wurden früher auf Kosten des Tieres gewonnen.

Synthetische Duftstoffe

Die synthetisch hergestellten Duftbausteine kommen aus oben genannten Gründen immer häufiger zum Einsatz. Zum Einen sind die Kosten geringer. Zum anderen ist die Herstellung einfacher und vor allem schonender für Flora und Fauna. ;-) Die synthetischen Substanzen sind sehr stabil, sie können also von der Umwelt nur sehr langsam abgebaut werden. Für Allergiker sind synthetische Inhaltsstoffe meist besser geeignet, da ihnen die allergene Wirkung von Naturstoffen fehlt. Heute werden vor allem tierische Sekrete chemisch im Labor nachgebaut.

Um herauszufinden, um welche Art von Duftstoffen es sich in den Parfums handelt, hier eine kleine Auflistung:

natürlich: Stoffe kommen in der Natur vor
halbsynthetisch: aus natürlichen Rohstoffen gewonnen aber eventuell weiterverarbeitet
naturidentisch: synthetisch hergestellt, stimmen aber in allen Eigenschaften mit dem Naturstoff überein
synthetisch: kommen so in der Natur nicht vor, werden im Labor entwickelt.

@ all:

Wie wichtig ist es Euch, dass das Parfum aus natürlichen Inhaltstoffen besteht?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 03.11.10 - 13:20 Uhr

    von: jessica007

    Na ja, ich muß mal ganz erlich sagen,… so wichtig ist mir das nun nicht. Hauptsache es riecht richtig gut!!! und es sollte nicht schädlich sein!

  • 03.11.10 - 14:26 Uhr

    von: melle78

    Ich glaube ja, dass es schwierig ist, ein “tolles”Parfüm herzustellen, dass zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Ich für meinen Teil möchte, dass es möglichst gut und auch lange duftet…und ich bezweifle, dass das dann möglich wäre. Solange nichts schädliches drin ist, nehme ich gern auch andere Inhaltsstoffe in Kauf.

  • 03.11.10 - 14:59 Uhr

    von: mamatilu

    Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an… ob natürlich oder synthetisch.. ist mir eigentlich egal. Solange es nicht schädlich ist und soooo wunderbar duftet wie das Beaty ;-) Ich bewundere ja sowieso die Parfumeure, weil das stell ich mir superschwierig vor, so tolle Düfte zu komponieren. Und bemerkenswert, wenn jemand so etwas kann… respekt :-)

  • 03.11.10 - 15:21 Uhr

    von: fuenfundsiebzig

    Synthetisch und schonend für die Umwelt ist doch besser als wenn Tiere für unsere Schönheit leiden müssen. Und das Ergebnis ist klasse.
    Neben dem tollen Duft von mir einen Pluspunkt mehr :-)

  • 03.11.10 - 16:17 Uhr

    von: holytear

    Auch mir sind in diesem Fall die synthetischen Duftstoffe lieber als wenn es auf Kosten der Natur hergestellt wird. Auch die bessere Verträglichkeit bei synthetisch hergestellten Duftstoffen spielt sicher für die vielen Allergiker eine grosse Rolle.
    Und solange es ein so wunderbarer Duft wie der vom neuen Beauty dabei herauskommt … alle Achtung , ganz toll ;-)

  • 03.11.10 - 16:22 Uhr

    von: ingu75

    Bisher habe ich mir über Inhaltsstoffe in Parfüms keinerlei Gedanken gemacht. Wie Parfüms hergestellt werden, hat mich eigentlich nicht interessiert, aber die Info über die Inhaltsstoffe finde ich gut, weil ich als Projekttester so meinen Mittestern einiges darüber erzählen kann!!

  • 03.11.10 - 16:43 Uhr

    von: Feuerkopf

    Hi-wenn es ein Parfüm aus 100% natürlichen Duftstoffen gibt-was soll das wohl kosten!!! Wenn es nach mir geht ,dann muss kein Tier sterben ,nur um an seine Drüsen zu kommen. Ich bin eh kein profi und bezweifle ob ich einen Unterschied “erriechen”würde.Bis jetzt habe ich noch nie einen Ausschlag oder ähnliches bekommen,und wenn mir der Duft gefällt dann mag ich ihn eben.Ob Natur,oder nicht!!!

  • 03.11.10 - 17:10 Uhr

    von: Sassel2012

    Oh je, darüber habe ich mir bisher auch noch gar keine Gedanken gemacht, von daher ist es mir wohl egal… Bisher hatte ich auch noch nie eine allergische Reaktion oder Unverträglichkeit gegenüber Parfümen oder Duftstoffen.

  • 03.11.10 - 17:53 Uhr

    von: MaxBond

    Solange die Inhaltsstoffe nicht schädlich sind oder allergische Reaktionen hervorrufen finde ich es in Ordnung. Hauptsache der Duft stimmt. Wenn man sich einmal auf ein Parfum festgelegt hat und sich eine neue Flasche mit diesem Parfum kauft möchte man natürlich den selben Duft erhalten. Bei natürlichen Duftstoffen dürfte die Herstellung etwas schwieriger und kostspieliger sein.

  • 03.11.10 - 18:16 Uhr

    von: Pimbo23

    Um ehrlich zu sein brauche ich in meiner Kosmetik keine Tiere! Ich finde einfach die Info klasse so etwas sollte in jeder Parfümerie ausliegen damit die Leute wissen was sie fordern, wenn sie 100 natürliche Stoffe haben wollen! Ich finde es unverantwortlich wenn man an so einer Stelle sagt, dass es einem nicht wichtig sei! Ich will nicht das Produkte an Tieren getestet werden und ich will sie auch nicht als Zutaten ;-) Also dann alles was soweit sein kann 100 Prozent natürlich und alles was besser synthetisch hergestellt werden würde mir dann aber zumindest in naturidentisch gefallen! Das Resultat muss dann natürlich am Ende stimmen und ein toller Duft dabei herum kommen mit möglichst wenig Belastung für Fauna und Flora! ;-)

  • 03.11.10 - 18:18 Uhr

    von: bjw69

    Hallo,
    natürliche Inhaltsstoffe werden doch, soweit ich mich erinnern kann, mit Alkohol konserviert. Da sind mir synthetische Inhaltsstoffe die gut duften, weniger Allergien hervorrufen und für die kein Moschusochse geschlachtet werden mußte aber sehr viel lieber. Liebe Grüße

  • 03.11.10 - 18:53 Uhr

    von: Claudi4

    Hmm, also ich muss auch ganz erhlich sagen, dass es mir relativ egal ist, aus was für welchen Inhaltsstoffen das Parfum besteht. Hauptsache es riecht gut!

  • 04.11.10 - 08:31 Uhr

    von: steilheck

    Ich bin auch Allergiker und muß darauf achten, dass ich das Parfum vertrage. Ich bevorzuge die synthetischen Duftstoffe. Es soll außerdem kein Tier sterben, nur damit ich gut rieche.

  • 04.11.10 - 09:13 Uhr

    von: filikaj

    Ich bin auch für die synthetischen Duftstoffe! Dabei hat man auch einen guten Gewissen, dass kein Tier für mein Parfüm getötet wurde. Und ich bin mir sicher, dass ein normaler Laie den natürlichen Duftstoff von dem synthetischen nicht unterscheiden kann ;-)

  • 04.11.10 - 09:36 Uhr

    von: roubyRed

    Finde es auch gut mit den synthetischen Duftstoffe, Denn ich will nicht das ein Tier stirbt damit ich gut rieche.

  • 04.11.10 - 11:13 Uhr

    von: Slaterina

    @ pimbo23:
    Die Tiere werden ja nciht direkt in die Produkte eingearbeitet, sondern “nur” deren Sekrete. Was zwar auch nicht nett ist, aber sie werden nicht direkt getötet, eher “zweckentfremdet”. Sorry, ein besseres Wort fällt mir da gerade nicht ein. ;-)

  • 04.11.10 - 17:09 Uhr

    von: friechic

    ich finde eine natürliche herkunft der stoffe wichtig., zumindest bei pflanzlichen. bei den tierischen substanzen bevorzuge ich dann aber synthetisch hergestellte.

  • 04.11.10 - 17:23 Uhr

    von: chaosbaerchen

    Auch ich kann mich nur anschließen. Gerade bei einem Luxusprodukt wie Parfum, das man nicht täglich kauft, achte ich nicht so sehr auf die Herkunft, sondern mehr auf den Duft selbst und ob er mich anspricht.

  • 04.11.10 - 17:26 Uhr

    von: Pernilla

    Ich vertrete hier eher den klassischen Ansatz: natürliche Stoffe, denn gerade sie machen den Erfolg der traditionellen großen Parfümeure, va. in Frankreich und Italien aus und, was ich besonders wichtig finde, jedes Parfüm wird zu einem ganz individuellen Duft bei jeder Trägerin/jedem Träger. Bezahlbar sind diese Düfte auch, denn es gibt sie ja (noch) und Beauty ist preislich ja auch nicht gerade niedrig angesetzt.
    Was Allergien betrifft, so können die Reaktionen auf Moschus etc., egal welcher Herkunft heftig 8haut, Atmung etc.) sein, es ist hochallergen bzw. es gibt auch schon wieder neue Allergien auf synthetische Stoffe … so klar trennen sich hier die Duftwelten m.E. medizinisch nicht. Zudem nehmen Allergien auf Duftstoffe weiter zu und die Parfümindustrie muss ganz spezielle Konzentrationsregeln beachten, daher mussten in den vergangenen Jahren manche Parfüms “überarbeitet” werden.

    Was mich irritiert ist, das vollsynthetische Düfte so gut wie immer gleich sprich stabil riechen – ist ja gut und schön – wenn da etwas gerade in Mode ist, riechen ganze Einkaufspassagen etc. danach, Da geht m.E. die Individualität und Exklusivität, für die man ja auch mitbezahlt, verloren… Ich finde es aber gut, dass CK hier das Thema ganz offen anspricht, da kann sich jeder entscheiden, was und wie er es möchte.

  • 04.11.10 - 17:37 Uhr

    von: KathrinM

    Ich bin da etwas zwiespältig…einerseits würde ich sagen: Auf jeden Fall bevorzuge ich natürlich Duftstoffe. Dann weiß ich aber eben auch, dass die erstens immens teuer, zweitens nicht unbedingt so gut haltbar und drittens nicht immer von gleicher Qualität sind. Und dass ein synthetischer Duft noch perfekter sein kann. Auf Vox lief letztens ein sehr langer Bericht über Aromen in Nahrungsmitteln. Da wurde sehr deutlich, dass man in der industriellen Fertigung von heute einfach oft auf synthetisches Stoffe zruückgreifen muss, weil natürlich Aromen nicht in der gleichbelibenden Industriequalität gefertigt werden können. Gebratene Zwiebeln sollen so ein Problem sein…ich denke, das ist bei Parfums nicht anders. Schließlich will man ja als Trägerin sicher sein, dass der Lieblingsduft immer gleich riecht und nicht mal schlechter ausfällt, weil die Rosenernte irgendwo verhagelt ist. Und bei Stoffen wie Moschus oder Ambra verzichte ich gerne auf die natürlich Herkunf…

  • 04.11.10 - 17:49 Uhr

    von: beppomone

    Also, solange da kein Tier für leiden muss, ist es mir egal woher der Stoff kommt und meine Haut es verträgt…….

  • 04.11.10 - 17:59 Uhr

    von: supertati

    Hi, ich muss auch gestehen, dass es mir eigentlich ganz egal ist, ob natürlich oder synthetisch. Das absolute MUSS ist ein toller u. auf jeden Fall langanhaltener Duft. Ist das egoistisch?

  • 04.11.10 - 18:02 Uhr

    von: Bimich

    Ich habe selber eine Kontaktallergie und bin daher froh das es mittlerweile die Möglichkeit gibt, bestimmte Düfte im Labor herzustellen!

  • 04.11.10 - 18:16 Uhr

    von: SunnyOne

    Ich finde es gut, wenn Leuten mit Allergien durch im Labor hergestellten Stoffe geholfen werden kann.
    Ich habe mir noch nicht viele Gedanken bis jetzt gemacht was in meinem Parfüm drin sein darf. Natürlich klingt für mich irgendwie besser aber ich habe auch nichts gegen den ein oder anderen synthetischen Stoff. Wenn es gut riecht…
    So lange keinem Lebewesen bei der Gewinnung geschadet wird, finde ich es ok.

  • 04.11.10 - 18:19 Uhr

    von: blauerose

    wenn ich ehrlich bin,,achte ich da auch nicht drauf.
    Für mich muß Parfüm gut riechen und lange anhalten.
    Und das ist bei Beauty absolut der Fall.

  • 04.11.10 - 18:44 Uhr

    von: Krimo

    Wenn es nicht schädlich ist und Allergien auslöst, ist es mir eigentlich egal-es muss den gewissen Duft haben, also darf es ruhig synthetisch sein.

  • 04.11.10 - 18:51 Uhr

    von: rehrose

    Bei pflanzlichen Duftstoffen ist mir eine natürliche Herkunft lieber. Gefühlsmäßig ist es bei tierischen genau anders: Diese sollten möglichst synthetisch hergestellt werden. Das ist eine emotionale Ebene, die bei mir da eine Rolle spielt. In Bezug auf Allergien musste ich mich bisher nicht mit diesem Thema auseinandersetzen.

  • 04.11.10 - 19:05 Uhr

    von: doro5566

    Eigentlich bevorzuge ich natürliche Duftstoffe. Mir ist aber auch extrem wichtig, daß ich vom aufgetragenem Parfum nicht immer nießen muß oder rötliche Stellen auf der Haut bekomme.

  • 04.11.10 - 19:07 Uhr

    von: alexandra16

    ich muss ehrlich sagen dass ich da nicht so darauf achte, haupsache der duft gefällt mir und er hält auch lange an

  • 04.11.10 - 19:08 Uhr

    von: DanyDream

    Da habe ich noch nie drauf geachtet. Solange es gut riecht und gut verträglich ist, ist es mir egal, woraus der Duft gewonnen wird

  • 04.11.10 - 19:18 Uhr

    von: Pimbo23

    @ Slaterina: Diese Zweckentfremdung sah und sieht lange Zeit leider anders aus ! Die Tiere wurden gejagt und gewildert und brutal getötet! Ähnlich wie bei Elfenbein wurde auf Mochustiere Jagd gemacht! Für ein Kilo Moschus braucht es ca 160 Tiere! Laut eines Spiegel Online Berichtes gab es damals 100000 DM für ein Kilo Moschus auf dem Schwarzmarkt laut WWF liegt der Wert heute bei 36000 Euro pro Kilo, was für Wilderer immer noch ein großer Annreiz ist! Die Tiere wurden und werden auch heute noch für ihren Dufstoff getötet (siehe z.B. Berichte des WWF)! Das dann nur das Drüsensekret benutzt wird und nicht das ganze Tier ins Parfum wandert hilft den Tieren wohl auch nicht weiter! Wenn diese Tiere auf Farmen gehalten werden, um dann angezapft zu werden finde ich es im übrigen auch nicht viel besser! Sorry normalerweise hätte ich so etwas hier nicht geschrieben aber Dein zweckentfremdet hat mich ein wenig auf die Palme gebracht ;-) ! Ich bleibe also bei meinem Statement: Natur wo es nur geht und wo es keinem schadet bei allem anderen gerne naturidentische Stoffe!

  • 04.11.10 - 19:26 Uhr

    von: Pimbo23

    P.S.: Und hier ist diese Diskussion so wie so überflüssig da es sich bei unserem tollen Beauty ja eh um einen pflanzlichen Moschusersatz handelt! Also kann ich beruhigt und besten Gewissens weiterempfehlen und testen lassen! :-) und meinen Testern war es auch wichtig woher der Moschus kommt!

  • 04.11.10 - 19:26 Uhr

    von: sannimaxi

    Natürliche Duftstoffe hört sich gut an, solange es nicht auf den Kosten von Tieren passiert. Ansonsten würde ich mich persönlich für “Natürlich” entscheiden. Ich finde in unserer Gesellschaft gibt es schon genug künstliches. Und um so bemerkenswerter ist es doch wenn man tolle Düfte auf natürlicher Basis herstellt.

  • 04.11.10 - 19:59 Uhr

    von: Josefinemama

    Ich bin auch sehr zufrieden, das vermehrt synthetische Duftstoffe verwendet werden. Da es immer mehr Personen gibt, die Allergien haben, ist das ja nur sinnvoll. Natürlich sind Duftstoffe die aus Pflanzen gewonnen werden auch super. Aber andererseits muß man ja auch mal überlegen, welchen Umwelteinflüßen die Pflanzen ausgesetzt sind. Ob es da nicht doch auch zu Allergien kommen kann???
    Ich habe einmal in Bulgerien Urlaub gemacht, dort wurden auch die Rosenblätter gesammelt, für Rosenessenzen. Ich kann mich noch daran erinnern, das es sich um Unmengen von Blüten handelte, bevor überhaupt ein einziger Liter einer Essenz gewonnen wird. Selbst dort, wo nicht einmal ein Zwischenhändler seine Finger im Spiel hat, war ein Fläschchen Rosenwasser super teuer!

  • 04.11.10 - 20:21 Uhr

    von: Boeckchen

    Natürliche Duftstoffe sind mir eigentlich lieber, natürlich sollten dafür keine Lebewesen leiden, allerdings ist die ganze Chemie ja heute leider nicht mehr wegzudenken.

  • 04.11.10 - 20:22 Uhr

    von: daskleineich

    weil hier immer erwähnt wird: ” so lange kein tier leiden muss…”
    wie sieht es denn bei BEAUTY mit den tierversuchen aus?

  • 04.11.10 - 20:44 Uhr

    von: rehri79

    Also mir ist wichtig das keine Tiere leiden müssen und die Umwelt nicht so belastet wird. Doch gut richen muß es trozdem ;-) . Ob syntetisch oder nicht ist mir dabei nicht so wichtig.

  • 04.11.10 - 21:10 Uhr

    von: Mamily

    so lange es nicht schädlich ist und gut riecht bin ich zufrieden :-)

  • 04.11.10 - 21:19 Uhr

    von: Calista6

    Für mich ist es auch wichtig, dass keine Tiere für das Parfum leiden müssen, welches ich trage. Um Inhaltsstoffe musste ich mir bislang keine Gedanken machen, weil ich keinerlei Allergien oder Hautunverträglichkeiten habe.

  • 04.11.10 - 21:52 Uhr

    von: rege67

    Ich denke, dass die meisten die sich einen Duft kaufen, sich nicht mit den Inhaltsstoffen befassen, sondern wie ein Duft riecht. Wenn er dann natürliche Inhaltsstoffe beinhaltet, muss man sich natürlich im klaren sein, dass er etwas teurer ist.

  • 04.11.10 - 22:14 Uhr

    von: Haschl

    Ich finde eine natürliche Herkunft der Stoffe wichtig, zumindest bei pflanzlichen. Bei den tierischen Substanzen bevorzuge ich dann aber synthetisch hergestellte.
    Und so lange es nicht schädlich ist und gut riecht bin ich zufrieden

  • 04.11.10 - 22:17 Uhr

    von: beauty21

    So wichtig finde ich das nicht. Es sollte Haut- und Umweltverträglich sein, aber ansonsten sind mir die Inhaltsstoffe eher weniger wichtig.

  • 04.11.10 - 22:27 Uhr

    von: Rgeina

    Ich schließe mich meinen Vorredner/innen an: Wichtig sind Natur- und Umweltschutz, Hautverträglichkeit und schöner Duft.

  • 04.11.10 - 22:35 Uhr

    von: Superhase

    Hallo, in erster Linie ist es für mich wichtig, dass der Duft gut riecht. Selbstverständlich empfinde ich einen Hauch von Luxus, wenn ich weiß, dass der Duft natürliche Essenzen enthält. Aber natürlich nicht auf Kosten von bedrohten Pflanzen oder wenn Tiere dafür leiden müssen. Ein Duft, der natürliche Stoffe enthält oder teilweise natürliche Essenzen enthält ist für mich edler. (Als wenn ich weiß: der Duft ist z. B. künstlich oder evtl. am Computer entstanden.) .

  • 04.11.10 - 22:38 Uhr

    von: Lavendel20

    Wenn Euch Naturschutz so wichtig ist, sollten ALLE Duftstoffe synthetisch hergestellt werden – die Tonnen von Rosenblütenblättern wachsen ja auch irgendwo, und die Pflanzen werden gedüngt etc. – Wasserverbrauch, Chemikalien etc. für “natürliche” pflanzliche Duftstoffe benennt niemand – aber tote Tiere! Sorry, Pflanzen sind auch Lebewesen, und keine pflegeleichten in Monokultur!

  • 04.11.10 - 23:27 Uhr

    von: lila1

    Ich habe mir bisher keine Gedanken über die Herstellungsweise des Parfums gemacht, bisher habe ich getestet u. was mir besonders gefallen hat , wurde gekauft.

  • 04.11.10 - 23:35 Uhr

    von: Engelchen1980

    Ich bin auch der Meinung das Duftstoffe die von gefährdeten Tierarten oder bedrohten Pflanzen im Labor naturidentisch hergestellt werden sollten, aber was man natürlich nehmen kann auch natürlich sein sollte!
    Denn natürliche Düfte entwickeln immer ein “Eigenleben” auf der eigenen Haut und diese Düfte riechen bei jedem anders, so hat man seinen individuellen Duft ;)
    Also bin ich eher für natürlich gehaltene Düfte :D

  • 05.11.10 - 06:58 Uhr

    von: dedeja233

    Ich finde das gut, dass man die Duftstoffe synthetisch herstellen kann. Wenn es dann auch noch für die ganzen Allergiker besser verträglich ist, sage ich: Warum nicht?
    Ich finde wichtig ist doch das Ergebnis stimmt, dann sind doch alle begeistert.

  • 05.11.10 - 08:05 Uhr

    von: Zauberglocke

    Solange man die verschiedenen Duftstoffe synthetisch herstellen kann, sollte dies auch getan werden. Die Natur ist durch die vielen Monokulturen in allen Ländern so schon stark belastet. Warum dann nicht auf synthetische Art Rohstoffe herstellen? Und wenn es dem Ergebnis nicht schadet, ist es doch in Ordnung. Ich persönlich könnte am Duft nicht den Unterschied zwischen natürlich und synthetisch hergestellten Parfüms feststellen.
    Erst man die Masse an Rohstoffen sieht, die für einen Liter Rosenöl verwendet werden, weiß man den Luxus zu schätzen, der in einem Parfüm mit natürlichen Duftessenzen steckt.

  • 05.11.10 - 08:13 Uhr

    von: Layan30

    also so wirklich habe ich nie darüber nachgedacht..ich denke das wichtigste ist das es nicht schädlich ist wenn man etwas synthetisch herstellt.Mich persönnlich stört es nicht..mir ist wihtiger das es lange hällt und wenn es synthetisch ist dann ist es auch ok.ich selber merke da eh keinen unterschied ob er synthetisch oder natürlich ist..bzw den merkt bestimmt nur an den ausgaben ;)

  • 05.11.10 - 08:24 Uhr

    von: pst1959

    Also auch Ich habe mir bisher keine Gedanken über die Herstellungsweise eines Parfums gemacht, bisher habe ich es getestet und wenn es mir gefallen und gut geduftet hat , wurde es gekauft.

  • 05.11.10 - 08:28 Uhr

    von: mama0107

    Eigentlich habe ich mir noch nie darüber Gedanken gemacht, wie ein Parfüm hergestellt wird und was esfür Inhaltsstoffe enthält. Deshalb find ich es gut es hier lesen zu können. Und so kann ich jedem mein Wissen weiter geben, die teilweise auch sehr erstaunt sind wie so etwas gemacht wird.
    Mir war bis jetzt immer wichtig, das es gut richt und nicht so schnell verfliegt.

  • 05.11.10 - 09:04 Uhr

    von: wil09

    Ich habe mich bei einem Parfümkauf meist danach gerichtet, ob es gut riecht und nicht danach, wie die Inhaltsstoffe hergestellt werden. Ich habe auch noch nie eine Allergie bekommen. Wenn man damit zu tun hat, macht derjenige sich eher Gedanken, was an Stoffen in dem Präparat steckt.
    Aber warum nicht synthetisch, wenn es gut gemacht ist.

  • 05.11.10 - 10:00 Uhr

    von: diegildes

    Das ist mal wieder so ein zweischeidiges Schwert. Einerseits ist natürlich besser als synthetisch (also künstlich), andererseits wird bei der synthetischen Herstellung Rücksicht insofern auf die Natur genommen, dass z.B. bei Tieren die Bestände nicht dezimiert werden. Bei der Wahl des Parfüms steht aber wohl nach wie vor im Vordergrund, ob man Parfüm verträgt (Allergien können auch bei synthetischen Stoffen auftreten) bzw. ob einem der Duft gefällt.

  • 05.11.10 - 10:22 Uhr

    von: Schnorzbrorz

    Natürlich ist es toll, wenn ein Duft sehr natürlich ist und auch so hergestellt wurde! Allerdings ist mir wesentlich wichtiger, dass die Umwelt dafür nicht zu stark belastet wurde (z.B. aussterbende Art Moschusochsen). Wichtig ist, dass ein Duft angenehm riecht und gut verträglich ist (auch für Allergiker) . Wenn dann dafür keine Tiere getötet werden mussten oder Pflanzen weiter ausgerottet wuren, kann man auch ohne schlechtes Gewissen gut riechen :-)

  • 05.11.10 - 10:43 Uhr

    von: Cordulalina

    Ich finde es toll, wenn ein Duft nur aus natürlichen Stoffen besteht, aber das sollte niemals auf Kosten einer seltenen Pflanze oder eines bedrohten Lebewesens gewonnen werden. Da stellt sich für mich dann die Frage, ob ich nicht lieber darauf verzichten kann. Grundsätzlich sollte ein Parfüm gut verträglich sein, was wieder mehr für die synthetische Herstellung spricht. Aber ganz ehrlich – bei 400 natürlichen Substanzen sollte doch für jeden etwas passendes dabei sein, oder nicht?

  • 05.11.10 - 11:03 Uhr

    von: Zottelchen1981

    Ich kann mich da nur anschließen. Ich finde es auch super wenn man den Duft aus natürlichen Stoffen macht, das zeigt auch, das viel Arbeit und viel Köpfchen dahinter stecken. Etwas an Tieren aus zu probieren finde ich erstmal nicht gut, und zweitens macht man es sich dadurch sehr leicht, und wenn ich dann auch noch daran denke das ich Geld dafür bezahle, wird mir ehrlich gesagt schlecht :(

  • 05.11.10 - 11:21 Uhr

    von: finduskatze

    Ich bin ein Naturmensch. Ich erfreue mich an der Natur und genieße sie.
    Allerdings möchte ich nicht, dass die Natur um jeden Preis für mich herhält. Wenn es die Technik ermöglicht, der Duft gut ist, bin ich eher für ein Gemisch von Natur und Synthetik. Keine Pflanze, die bedroht ist und kein Tier generell, soll für mich herhalten, nur damit ich schön dufte. Ich liebe Düfte. Irgendwie macht das die Wahrnehmung intensiver. Grundsätzlich gilt für mich: Kein Tier töten und keine Pflanze ausrotten, damit ich gut dufte, dann lieber genereller Verzicht auf Duftstoffe!

  • 05.11.10 - 12:41 Uhr

    von: ela0211

    Synthetisch und schonend für die Umwelt ist doch besser als wenn Tiere für unsere Schönheit leiden müssen,und so kann ich mit einem guten
    kann ich mit Gewissen,den tollen Duft weiter empfehlen

  • 05.11.10 - 12:54 Uhr

    von: purzelbaerchen3

    Hallo, ich sehe das auch so, kein Lebewesen hat es verdient nur weil ich gut riechen möchte als Versuchstier zu fungieren !!!
    Hoffentlich ist das auch so…

  • 05.11.10 - 14:36 Uhr

    von: destina

    Ehrlich gesagt, ist es mir nicht so wichtig. Wenn es für mich gut riecht und dabei auch noch bei anderen gut ankommt, dann reicht das für mich.

  • 05.11.10 - 14:55 Uhr

    von: yleniadue

    erstmal möchte ich auch sagen, dass ich es auch nicht gutheisse, wenn Tiere zu Versuchszwecken mißbraucht werden, obwohl es letztendlich dem Menschen zugute kommt. Und synthetische Stoffe finde ich in Ordnung, solange ich nicht allergisch darauf reagiere. Es hat eben alles ein Für und Wider.

  • 05.11.10 - 16:35 Uhr

    von: Klammeraffe

    Ich möchte nicht das ein Tier sterben muß, damit ich einen guten Duft kaufen kann.

  • 05.11.10 - 19:37 Uhr

    von: pinkidicki

    Ich finde es gut, wenn im Reagenzglas ein toller Duft entsteht und kein Tier dafür leiden oder sterben muss.

  • 05.11.10 - 23:14 Uhr

    von: YvonneDi

    Tierversuche gehen gar nicht, wenn der Mensch davon nur einen Luxus hat. Das Tier musste darunter leider… es ist wichtig, dass immer mehr Firmen dies bedenken und andere Methoden nutzen!

  • 06.11.10 - 12:32 Uhr

    von: tigersk

    Ich denke alles was man haben will gibt es eigentlich in der Natur genug. Deshalb finde ich es sehr gut wenn Parfüms mehr von der Natur hergestellt wird. Es ist aber wirklich sehr schade und Traurig das vieles der Natur mit dem Sterben bedroht ist.
    Ich habe wirklich bedenken wie es nach mehrere Jahren auf der Erde sein wird ? Wird es übehaupt Natur geben ? Diese frage sollte sich eigentlich jeder Fragen ? Weil ich denke mir das wir alle jeden Tag etwas dazu beitragen ( negative) :(

  • 06.11.10 - 14:38 Uhr

    von: chris12

    Mir ist es nicht so wichtig, dass ein Parfum nur aus natürlichen Stoffen hergestellt ist. Wichtig ist mir besonders, dass ich ihn vertrage und der Duft muss natürlich gut sein.
    Ausserdem schonen wir dadurch auch unsere Umwelt.

  • 06.11.10 - 16:13 Uhr

    von: renimama

    Ich mag im am liebsten Kosmetik für die keine Tiere gequält werden müssen. Natulich will ich aber auch eine gute Verträglichkeit.
    Bei meinem Make up kaufe ich nur die Firmen, die keine Tierversuche machen aber ich habe ehrlich gesagt noch nie bei meinem Parfum darüber nachgedacht.

  • 06.11.10 - 16:22 Uhr

    von: trici1301

    Natürliche Inhaltsstoffe hin oder her – mir ist das egal, solange es gut verträglich ist, gut richt und lange hält.
    Zu den Treats bezügl der Tierversuche: Ich bin auf einem Hof mit vielen Tieren großgeworden und schätze es, Tiere um sich zu haben. Trotzdem finde ich Tierversuche gerade in der Medizin sehr nützlich, denn sie tragen einen entscheidenen Beitrag bei der Entwicklung verschiedener Medikamente bei…Übertreiben sollte man es natürlich nicht.

  • 06.11.10 - 16:35 Uhr

    von: italiana

    sollte mich vielleicht schämen:
    aber mir ist es egal ich schaue da nie drauf :( hauptsache der duft gefällt mir ….. mir muss der duft einfach gefallen – habe noch nie auf irgendeinen duft allergisch reagiert von daher …

  • 06.11.10 - 17:19 Uhr

    von: seher75

    Solange die Inhaltsstoffe nicht schädlich sind oder allergische Reaktionen hervorrufen finde ich es in Ordnung. Hauptsache der Duft stimmt.Für mich ist es auch wichtig, dass keine Tiere für das Parfum leiden müssen, welches ich trage. Um Inhaltsstoffe musste ich mir bislang keine Gedanken machen, weil ich keinerlei Allergien oder Hautunverträglichkeiten habe.

  • 06.11.10 - 17:50 Uhr

    von: bouncingtigger

    Ich finde das die natürlichen Duftstoffe besser riechen. Ist es aber für die Natur schädlich sie zu gewinnen ist es besser synthetische oder naturidentische Stoffe herzustellen, allerdings nur wenn sie für den Menschen ungefährlich sind. Ansonsten sollte die Industrie darauf verzichten und mal nicht an den Profit denken.

  • 06.11.10 - 22:40 Uhr

    von: Hope_Fatal

    Synthetische Duftstoffe haben doch nur Vorteile, Allergiker müssen sich nicht um eine Hautreaktion sorgen und Tierschützer nicht darum, dass Arten ausgebeutet oder gar ausgerottet werden, damit unsereins besser riecht. Das es auch ohne Tierversuche geht, beweist der Haarkosmetik-Hersteller Paul Mitchell seit 30 Jahren und er wirbt auch auf seinen Produkten damit. Für mich ein Grund, diese Produkte zu kaufen. Das finde ich beispielhaft.

  • 06.11.10 - 23:09 Uhr

    von: peg1

    Mich stört es nicht, dass Parfums aus synthetischen Stoffen hergestellt werden. Mein Lieblingsparfum sollte immer gleich duften und keine Poduktionschwankungen haben.Wichtig für mich ist, dass Tiere nicht leiden müssen, nur weil ich ein Parfum auflegen möchte.
    Ebenso denke ich, dass in der Massenproduktion es aus Kostengründen auch gar nicht anders möglich ist, als auf hauptsächlich synthetische Stoffe zurückzugreifen.Wären alle Bestandteile eines Parfums natürlich oder halbsythetisch, wer könnte sich noch ein Parfum leisten; der Preis wäre um ein Vielfaches höher als der , den wir heute für ein gutes Parfum ausgeben… und der Preis für ” Beauty ” befindet sich schon im gehobenen Preissegment. Natürlich sind Produktentwicklung und Marketing schon im Verkaufspreis berücksichtigt.
    Als ich das Testpaket zugeschickt bekam, habe ich mir natürlich auch die Verpackung angeschaut und die Inhaltsstoffe beäugt. Es waren keine Inkredenzien dabei, die ich sofor zuordnen konnte.
    Wichtig für mich ist ,ein gutes Parfum muß zu mir passen, ich muß es vertragen und Allergien oder Hautreizungen dürfen nicht auftreten , es muß gut und immer gleich duften, die Produktion sollte umweltverträglich sein und ein Parfum muß noch von Otto-Normalverbraucher bezahlbar sein.

  • 07.11.10 - 08:08 Uhr

    von: marilou

    natürliche Inhaltsstoffe aus Pflanzen finde ich gut aber wenn dadür Tiere sterben müssen finde ich es nicht gut.

  • 07.11.10 - 09:23 Uhr

    von: wollska

    Ob natürlich oder synthetisch, hauptsache es duftet gut und der Duft hält lange an.
    Mit Allergien hab ich noch keine Probleme gehabt.

  • 07.11.10 - 10:31 Uhr

    von: heikemeinhardt

    Müssen denn die Moschusochsen sterben, damit man aus ihnen den Duft gewinnt? Habe da keine Ahnung. Aber es stimmt schon, Pflanzen und Tierwelt dürfen nicht so einfach geopfert werden, was nützt es uns, gut zu duften, wenn die Natur zugrunde geht? Ist eine irre Welt, in der wir leben…

  • 07.11.10 - 13:46 Uhr

    von: Satu

    Naja, die Infos sind ja schon ein bisschen gelenkt im Artikel, wie man auch an den Kommentaren gut sehen kann. Es kann nicht jedes Parfum aus natürlichen und naturreinen (!) Stoffen bestehen, ob nun mit oder ohne tierische Sekrete, denn wie schon mehrfach erwähnt wurde, sind die natürlichen Stoffe ja nun mal auch begrenzt.
    Interessant finde ich aber den allergenen Ansatz, denn natürliche Stoffe sind nur ganz selten hautreizend oder allergen. Beispielsweise reagiert jemand, der auf Zitronen allergisch reagiert, nicht unbedingt auch allergisch auf Bio-Zitronen (weil nämlich die Pflanzen”schutzmittel” da eher ein Problem sind als die Zitrone), und auch Reaktionen auf das ätherische Öl der Zitrone (das durch die Destillation bzw. Pressung ja letztlich auch eine andere chemische Struktur aufweist als die pure Zitrone) sind ultraselten – Allergien auf synthetische Stoffe hingegen sind sehr viel häufiger, und dazu gibt es auch entsprechende Untersuchungen.
    Ein synthetisches Parfum riecht auf jeden Fall gut und auch immer gleich (aus der Flasche, meine ich), ist also standardisiert, was ein natürlicher Duft nicht immer und nicht über jeden Zeitraum hinweg leisten kann, dafür wirken natürliche Düfte über den reinen Duft hinaus und können durchaus stimmungsaufhellend etc. wirken (tatsächlich, meine ich, auf der biochemischen Ebene durch Neurotransmitter), was ein deutlicher Mehrwert ist.
    Und “können von der Umwelt nur sehr langsam abgebaut werden” klingt jetzt nicht so umweltverträglich – Plastik kann auch nur sehr langsam abgebaut werden.
    Ich denke, ein Mittelding bzw. die Existenz von beidem wäre gut – da ein natürliches Parfüm viel teurer ist in der Herstellung und somit auch im Verkauf, würde man eh weniger Flaschen verkaufen und somit benötigen als von synthetischen Parfüms – dann hält es sich doch wieder die Waage. ;)

  • 07.11.10 - 13:49 Uhr

    von: Satu

    Natürliches Aroma findet sich auch in Erdbeerjoghurt. Das stammt dann eigentlich von einem Holz, das in bestimmter Form behandelt dann das Erdbeeraroma ergibt. Also Joghurt mit Holz statt Joghurt mit echten Erdbeeren, weil billiger, weil trotzdem lecker, weil Vitamine und Mineralstoffe auch noch synthetisch zugesetzt werden können (und auch wieder ausgeschieden und eben nicht wie “echte” verwertet werden) und weil es nicht unbegrenzt Erdbeeren auf der Welt gibt?
    Das wäre so der gleiche Ansatz … ob man da so einfach in “ja” oder “nein” unterteilen kann? Ich finde nicht.

  • 07.11.10 - 14:15 Uhr

    von: Pernilla

    stimme @satu zu, die Sache mit den Allergien ist wirklich etwas unscharf rübergekommen, die Formulierungen sind auch eher offen gehalten, wenn ich das mal so sagen darf. Synthetisch heißt nicht automatisch allergenfrei, ganz das Gegenteil kann der Fall sein, da können Allergologen ein Lied davon singen, v.a. in Zusammenhang mit Düften.
    Und man muss ja nicht selbst allergisch sein, manchmal reicht es aus, dass man an jemanden vorbeigeht, der den Duft einatmet und einen Allergieschub bekommt, z.B. Atemnot – daher herrscht z.B. in Allergiekliniken z.T. Parfümverbot. Vor diesem Hintergrund steigenden Allergiedisposition gibt es auch das Bestreben die Beduftung von Einkaufsbereichen (wird u.a. teilweise zur. Einkaufsstimulation eingesetzt) zu reduzieren.
    Daher sollte man sich nicht unbedingt mit einem Duft “eindieseln”, was ja oft genug geschieht, weniger ist hier beim Aufsprühen sicher mehr, dann hält die Flasche auch länger :-)
    Wie ich bereits geschrieben hatte, sind hier die Produktionsvorgaben seit einiger Zeit strikter. Und es ist auch klar, dass es nicht unbedingt für die Umwelt gut ist, ,wenn etwas langsam abgebaut wird… bei Parfüm eher nicht so ein Problem, denn das kommt ja nicht literweise ins Grundwasser :-) Duschlotion/Schaumbad ist da wieder was anderes…
    In Sachen Preis ist es auch so, dass es natürliche bzw. weitgehend natürliche Parfüms großer Parfümeure gibt, die sich in der Preisklasse von Beauty bewegen, da muss man einfach nur mal genau nachfragen, die Info bekommt man in den Parfümerien problemlos und wertneutral, dann kann jeder sich entscheiden, wie und was er mag.

  • 07.11.10 - 15:41 Uhr

    von: Sternschnuppe7

    Wenn es gut duftet und keine allergischen Hauterscheinungen verursacht ist es mir eigentlich egal :-)

  • 07.11.10 - 15:49 Uhr

    von: Annette65

    Hallo Ihr,
    ich keine Probleme mit Allergien und freue mich nur über den schönen Duft. Wenn darauf geachtet wird finde ich es toll.

  • 07.11.10 - 17:11 Uhr

    von: elfi123

    Das Parfüm muss gut riechen und verträglich sein. Wenn mir der Duft gut gefällt dann ist es egal ob Natur oder nicht. Es sollte jedoch kein Tier dafür gequält werden!!!

  • 07.11.10 - 20:11 Uhr

    von: cadolex

    Auf keinen Fall sollten Tiere dafür sterben oder leiden.

  • 07.11.10 - 21:56 Uhr

    von: shilc

    Vor allem Tiere sollten geschont werden, aber auch der Anbei von Duftpflanzen muss nicht immer sein. Hauptsache die Natur wird geschont. Und Allergiker freut es ja auch. Also, mischt schöne Düfte. Sie sollten lange halten, gut riechen und umweltschonend sein.

  • 08.11.10 - 08:09 Uhr

    von: polar99

    Ich bin zwar auch ein Freund von natürlichen Stoffen, aber für ein Parfüm sollte kein Tier sterben müssen ;-) Und wie man sieht, ist die herstellung bei diesem Parfüm ja auch gelungen, in dem man eben nun mal nicht nur natürliche Stoffe vewendet.

  • 08.11.10 - 11:47 Uhr

    von: tschaggi

    Sehe ich auch so, keine Tiere quälen, Umwelt schonen und dabei gut riechen sollte vereinbar sein.

  • 08.11.10 - 13:49 Uhr

    von: ccfliege71

    Ich habe keine Allergien und reagiere auch auf pafumierte Cremes nicht, von daher hab ich mir über sowas noch nie Gedanken gemacht und noch nie machen müssen. Aber ich denke für viele Menschen ist sowas heutzutage schon sehr wichtig zu wissen.

  • 08.11.10 - 16:05 Uhr

    von: Slaterina

    @ pernilla:
    Die Düfte riechen ja nicht alle gleich, die synthetischen Duftstoffe halten nur vergleichbar lang.

    @ KatrinM.
    Klar, eine Rosenessenz kann jedes Jahr unterschiedlich riechen – je nach Erntequalität.

    @ pimbo23:
    Natürlich werden Moschushirsche noch immer gejagt, aber mittlerweile gibt es synthetische Alternativen und die sollten meiner Meinung nach genutzt werden.

  • 09.11.10 - 08:01 Uhr

    von: medilan

    Duft und Luxus ist toll, aber es sollte nicht auf Kosten anderer – Natur und Umwelt gehen ! Diese Dekadenz liegt mir nicht, dann verzichte ich lieber.
    Also wie gut, dass es synthetische Duftstoffe gibt

  • 09.11.10 - 09:51 Uhr

    von: RenateL

    Natürliche Stoffe sind gut und schön. Aber: Zum einen lässt sich der Duft nicht mit jeder Produktion 100% gleich herstellen, die Natur leidet unter dem “Raubbau”, und in Zeiten, in denen immer mehr Menschen auf rein natürliche Produkte allergisch reagieren, sollte die Gesundheit des Menschen auf jeden Fall Vorrang haben. Daher bin ich auf jeden Fall pro synthetische Duftstoffe.

    Denn, was nutzt mir das tollste Parfum, wenn ich es nicht tragen kann?

  • 09.11.10 - 17:20 Uhr

    von: Chris51

    Wenn ich von meinem Parfum außer “Duft” auch eine Wirkung (in Analogie zur Arometherapie) erwarte, greife ich in jedem Fall zu natürlichen Duftstoffen. So kann ich je nach Situation z.B. ganz gezielt eine anregende oder beruhigende Komposition wählen.

    Synthetische Düfte haben diese Wirkung einfach nicht.

  • 09.11.10 - 18:11 Uhr

    von: giwei

    Bei dieser Diskussion hab ich eine Frage:
    Gibt es denn einen Unterschied zur Haltbarkeit von Parfum,
    das aus natürlichen Duftstoffen gewonnen wird,
    zu einem Parfum aus synthetischen Inhaltsstoffen?
    Und woran kann ich das als normaler Verbraucher erkennen?

  • 09.11.10 - 20:06 Uhr

    von: Chris51

    @giwei

    Synthetische Duftstoffe sind länger haltbar.

    Ein noch nicht komplett erforschtes Problem bzw. Risiko im Zusammenhang mit dem langsamen Abbau sythetischer Duftstoffe soll sein, dass sie sie sich in der Umwelt anreichern. Beduftet wird ja so ziemlich alles und jedes, vom Waschmittel bis zum Auto – dadurch entstehen unter Umständen auch kumulative Effekte, die durch die Sicherheitsbewertung des einzelnen Produktes nicht erfasst werden.

  • 10.11.10 - 08:17 Uhr

    von: Sassi1983

    Ich bin schon als Kind Allergikerin gewesen und somit vertrage ich einfach nicht alles.
    Ich muss schon schauen, welche Inhaltsstoffe vertrage ich und welche nicht, besonders schlimm ist es bei einigen Creme-Sorten. Mit Parfüm…*hoffentlich bleibt das auch so*…hatte ich zum Glück noch nie Probleme! Aber ich kann mich einigen Vorrednern nur anschließen, das dieses Thema sehr schwierig zu fassen ist. Wer will schon mit seinem Gewissen vereinbaren, dass Tiere für einen guten Duft wohlmöglich sterben!? Andererseits….wer macht sich darüber heutzutage noch Gedanken?

    P.S. Um bei dem zu testenden Parfüm zu bleiben. Ich finde es einfach klasse und rieche es sehr gerne.

  • 10.11.10 - 12:52 Uhr

    von: Slaterina

    @ giwei:
    Soweit ich weiß, halten synthetische Düfte länger, aber ich frage gerne nach.

  • 11.11.10 - 00:17 Uhr

    von: sonjakatharina

    Synthetische Duftstoffe sind länger haltbar?? mag sein aber sie riechen nicht länger !!!
    Warum kommt es bei billig hergestellten Parfüme oft zu Hautreaktionen durch Hitze oder schwitzen. ??

  • 11.11.10 - 15:13 Uhr

    von: Carbonara

    Grundsätzlich ist es mir wichtig, dass keine Tiere gequält werden für Kosmetik.
    Mir ist auch bewußt, dass ein Parfum nur aus natürlichen Inhaltsstoffen nahezu unbezahlbar wäre.
    Mir ist es wichtig, daß mir natürlich der Duft gefällt und dass ich keine allergischen Reaktionen bekomme.
    Natürlich setze ich voraus, dass ein hochpreisiges Parfum nicht aus billigen Zutaten hergestellt wurde.
    Aber bei der Auswahl eines Parfums lese ich mir in der Regel nicht die Zutatenliste durch, da ich sie meistens sowieso nicht deuten kann, wie wohl fast jeder, der nicht zufällig Chemiker ist.

  • 11.11.10 - 18:41 Uhr

    von: Delfina

    So lange Tiere nicht leiden müssen und es verträglich nicht krebserregend ect. ist durch das künstliche ist mir das nicht so wichtig.
    Die Infos sind klasse daher erklärt sich auch warum gutes Parfum auch teurer ist, erst recht mit so seltenen und hochwertigen Substanzen.

  • 11.11.10 - 18:53 Uhr

    von: demin2009

    Von Haltbarkeit sind,natürlich syntetische Dufte besser.Mann kann nicht sicher sein wie lande Parfüm schon im Laden steht,daswegen Duft nach lange Stehen kann schon vonm Original unterscheiden……Obwohl ich eigentlich auf alles,was natürlich ist,stehe..

  • 12.11.10 - 00:52 Uhr

    von: Loeschi

    Mir ist es auch relativ egal wie der Duft hergestellt wird, hauptsache er gefällt mir. Die meisten Konsumentinnen wissen das doch auch gar nicht.

  • 12.11.10 - 14:18 Uhr

    von: Slaterina

    @ sonjakatharina:
    Synthetische Düfte bedeuten ja nicht zwingend, dass sie billig sind. Es gibt hoch qualitative synthetische Düfte – die sollten keine Hautreaktionen hervorrufen.

  • 14.11.10 - 12:43 Uhr

    von: Magda81

    Finde ich total gut vorallem weil keine tiere drunter leiden! Der Umwelt zu liebe!!!

  • 15.11.10 - 09:18 Uhr

    von: unicorn4777

    Also , ich persönlich möchte nicht auf Kosten eines Tieres gut riechen daher daumen hoch für syntetisch .

  • 21.11.10 - 20:08 Uhr

    von: daskleineich

    i

    ch muss sagen, ich finde es sehr schade keine auskunft darüber gegeben wurde ob der duft tieversuchsfrei ist…